“progressive BEWEGUNG” der SP – nachgefragt

Herr A. Bullakaj, 28-jährig, aus dem Kosovo sitzt seit 2012 im Wiler Stadtparlament. Er ist mit acht Jahren vom Kosovo in die Schweiz immigriert und mit zwanzig Jahren eingebürgert worden.
Nun politisiert er für die SP und ist Mitinitiant für die „neue progressive Bewegung“, “SP MigrantInnen Kanton St. Gallen”. Als Beweggründe für diese neue Bewegung sagt er: “Im gegenwärtigen politischen Klima, in welchem die AusländerInnen und SchweizerInnen mit Migrationshintergrund vermehrt als Sündenbock herhalten müssen, braucht es die SP MigrantInnen mehr denn je. Durch die SP MigrantInnen Kanton St. Gallen wird ein Gegenpol zur oft hetzerischen Politik errichtet und somit die Wertschätzung gegenüber den Migrantinnen und Migranten ausgedrückt. Das Image der Migrantinnen und Migranten, welches in den letzten Jahren durch rechte Propaganda weitgehend zerrissen wurde, soll durch positive Kampagnen verbessert werden. Im globalisierten 21. Jahrhundert setzt sich die SP MigrantInnen Kanton St. Gallen für eine soziale Schweiz und eine faire Demokratie ein.” Zum offiziellen Wortlaut der Medienmitteilung der SP St. Gallen

Dazu, sehr geehrter Herr Bullakaj hätte ich einige Fragen.

Walter Ostermeier, Kommentare und BeiträgeEin Kommentar von Walter Ostermeier

Weiterlesen

Guerilla-Taktik

Sollte irgendwo auf dieser Welt noch ein Lehrstuhl für angewandte Guerilla-Taktik zu haben sein, kann es dafür nur einen Kandidaten geben: Alexis Tsipras. Nach seinem fulminanten Sieg bei der Abstimmung über mögliche Reformen zeigt sich Griechenlands Premierminister von seiner staatsmännischen Seite. Er verspricht eine rasche Lösung im Schuldenkonflikt und feuert seinen Finanzminister, der Griechenlands Geldgeber vor dem Referendum mit dem Titel „Terroristen“ schmückte.

Wird Tsipras gegenüber dem griechischen Volk oder gegenüber den Geldgebern wortbrüchig? Weiterlesen

Migration – “neue progressive Bewegung”


Wahlen 2015, SP Migrantinnen Logo

Der Vizepräsident der SP Kanton St. Gallen, Arber Bullakaj, startet als Nationalratskan-didat und SP-Füh-rungsverantwortlicher “eine neue progressive Bewegung.” In einem Communiqué fordert er die Öffentlichkeit zum Mitmachen auf. – Mit dem Aufbau der SP MigrantInnen Kanton St. Gallen unternehme die SP einen weiteren wichtigen Schritt, “um die Zusammenarbeit mit MigrantInnen auszuweiten und ihre Stellung in der SP zu stärken”, heisst es in der Mitteilung an alle, die sich für “Chancengleichheit und eine faire Demokratie in unserem Kanton stark machen wollen.”



Weiterlesen

“Fair und chancengleich!”

Wer sich für “Chancengleichheit und eine faire Demokratie in unserem Kanton stark machen will”, fordert der Vizepräsident der SP Kanton St. Gallen, Arber Bullakaj, zum Mitmachen auf: “Wir möchten eine neue progressive Bewegung starten.” – Mit dem Aufbau der SP MigrantInnen Kanton St. Gallen unternehme die SP einen weiteren wichtigen Schritt, “um die Zusammenarbeit mit MigrantInnen auszuweiten und ihre Stellung in der SP zu stärken”, heisst es in einer Medienmitteilung. Weiterlesen

“Unser Bier, unsere Kandidaten”

FDP Basel signiert Wahlkampfbier

Frei nach dem Motto “Unser Bier, unsere Kandidaten” haben die Basler Freisinnigen ihre Kandidatin und ihre Kandidaten in den Wahlkampf geschickt. Diese wollen sich in Bern vor allem zu Gunsten des Arbeits- und Wirtschaftsplatzes Basel einsetzen. Diese Priorität führen sie auf die Feststellung zurück, dass im Länderdreieck “andere Standorte aufgeholt haben.” – In der vor 20 Jahren gegründeten “Brauerei Unser Bier AG” stellten sie ihre Ziele vor und signierten “Wahlkampfbier”. In der Vorstellungsrunde signierten die Kandiderenden Wahlkampfbier.

Beiträge zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft