Flüchtlingselend und Schlepperbanden

Das Flüchtlingselend im Mittelmeer wühlt auf. In der Politik wird für Sofortmassnahmen zu Gunsten der Flüchtlinge plädiert. Gleichzeitig wird den scham- und verantwortungslos handelnden Schlepperbanden der Kampf angesagt. Auf dieser Seite stellen wir einzelne Statements und Massnahmen vor. 

Aktionsplan der CVP zur Flüchtlingsthematik vom 4.5.15 – Prioritär sind die Verhinderung weiterer Flüchtlingstragödien sowie die Bekämpfung der Schlepperei.

Grüne, GPS vom 4.5.15 – Tragödien im Mittelmeer: Festung Europa öffnen…

Nationalrat Hans Fehr, SVP/ZH, Mitglied der Staatspolitischen sowie der Sicherheitspolitischen Kommission, Eglisau vom 1.5.15 – Flüchtlingstragödie: Das Übel an der Wurzel packen!

Privatinitiative eines gebürtigen Tunesiers in der Schweiz

Kampf gegen das Analphabetentum – Amor Ben Hamida, Gründer von Swissvision und Initiator von Selbsthilfe-Projekten in Tunesien will Jugendliche vor Schlepperbanden schützen. Im Interview stellt er sein Projekt sowie seine Vereinigung vor. Er erklärt, weshalb viele junge Tunesier ohne Ausbildung den Weg über Lampedusa nehmen, um ins vermeintliche Paradies Mitteleuropa zu gelangen. Ben Hamida setzt auf Ausbildung und Hilfe zur Selbsthilfe.