Sie haben noch kein Login? Beantragen Sie jetzt einen Termin für eine Präsentation

Der Sessionsrückblick zur Frühlingssession 2019

Der Sessionsrückblick zur Frühlingssession 2019

Regelmässig am Ende der Session liefert politik.ch eine Auswertung über Zahlen und Fakten.

Eine Statistik fällt dieses Mal besonders ins Auge: Bei den 123 Geschäften und den damit verbundenen 287 Abstimmungen wird das Ranking der Stimmenthaltungen angeführt von vier Frauen aus der Rats-Linken. Hingegen enthielten sich 36 Parlamentarier — davon 26 aus der Fraktion der SVP — in der vergangenen Frühlingssession kein einziges mal ihrer Stimme.

Abwesend waren…

… laut der Auswertung von politik.ch Hans Grunder von der BDP bei knapp einem Drittel aller Abstimmungen, Adrian Wüthrich fehlte bei einem Fünftel aller Abstimmungen.

Zu 100% anwesend waren 11 Parlamentarier: Albert Vitali und Matthias Samuel Jauslin von der FDP, Angelo Barrile und Nadine Masshardt von der SP, Jean-Paul Gschwind und Fabio Regazzi von der CVP sowie Andrea Martina Geissbühler, Thomas Matter, Mauro Tuena und David Zuberbühler von der SVP.

Wenige knappe Entscheidungen

Das Bilden von Kompromissen und Mehrheiten über Partei- und Fraktionsgrenzen macht den Parlamentsbetrieb aus. In der vergangenen Frühlingssession gab es nur wenige Abstimmungen, welche knapp ausgegangen sind. Nimmt man etwa nur die Schlussabstimmungen und Vorstösse, war es bei folgenden Geschäften (Top-5) vergleichsweise knapp:

Alle Auswertungen von politik.ch.

Unsere Kunden sehen uns als ihr “externes Politik-Daten-Team” — als junges Startup widmet sich politik.ch damit vorranging den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden, um ihre Arbeit effizienter zu gestalten und datengestützt bessere Entscheidungen zu treffen. Kontaktieren Sie uns gern für einen Präsentationstermin.

Post a Comment